RP3

Frequenzsteuergerät für PKF- Systeme bis 600 VA bzw. 1200 VA

PKF-Regler RP3

Laborgerät zur Ansteuerung von PKF- Elementen mit Stauregelung

 

Bild1
Allgemeine technische Daten:
Betriebsspannung:

230 V 50/60 Hz +10% / -15%
oder 120 V 50/60 Hz

 

Antriebsfrequenz:

50,0 - 500, Hz digital einstellbar
in 0,1 Hz Schritten (Quarzstabil)

 

Phaseneinstellung der
synchronisierten Ausgangs-
stellwert:

Phasenwinkel zwischen 0° und 360°
einstellbar in 3,6° Schritte. bzw. über 0-10 V DC

 

Ausgang: 0 bis 300V eff.
Ausgangsstrom:
(Schwingungskraft)

*Sinusförmige Wechselspannung
monochromatisch oder Flankenanschnitt wählbar (Turboeffekt)

 

max. Dauerstrom

1,5 A eff. / 3 A eff.

 

Sollwerteinstellung:
(Schwingungskraft)
Potentiometer intern, extern Spannungeingang über 0-10V DC Sollwertbegr. einstellbar


Sanftanlauf: einstellbar 0-5 sek.
Sanftauslauf: einstellbar 0-5 sek.
Optokopplereingang: Start - Stop 24VDC invertierbar
24VDC- Ausgang:

100mA (z.B. für Blasluftventil)

 

Temperaturbereich: 0 - 40° C
Gehäuse: Aluminiumgehäuse   280 x 230 x 110 mm
Schutzart: IP 54
CE-Normen: Siehe Konformitätserklärung

 

Konstante Fördergeschwindigkeit auch bei Gewichtsveränderungen.
*Symmetrische Vollsinusförmige Spannung (keine Oberwellenbildung)
für sehr leisen Schwingbetrieb.
Durch hohe Arbeitsfrequenzen optimale Gleitbewegung der Förderteile.
Keine mechanischen Abstimmarbeiten mehr. Keine Rückführung nötig.
Netzspannungs-Schwankungen werden ausgeregelt.
Energieersparnis durch minimalen Energiebedarf der PKF-Elemente.
Absolut stabile Ausgangsfrequenz.

Spannungseingang in Verbindung mit Beschleunigungsmessgerät (Typ: BS 100-K1) geeignet für regeltechnische Aufgaben. Anwendungsbereiche in der Fördertechnik, Oberflächenbearbeitungstechnik, zirkulare Kunststoffschweisstechnik, Automobiltechnik usw.

 

PKF-Regler RP3 Englische Version

zurück   nach oben   zurück